Herzlich willkommen bei Unterstützung im Alltag NRW

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie befinden sich auf der Startseite des elektronischen Antragsverfahrens zur Anerkennung eines Unterstützungsangebots im Alltag nach der „Verordnung über die Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag und Förderung der Weiterentwicklung der Versorgungsstruktur in Nordrhein-Westfalen“ (AnFöVO). Dieses System ermöglicht Ihnen, einen Antrag

  • auf Anerkennung als Unterstützungsangebot im Alltag,
  • auf Anerkennung als Koordinierungsstellen (für die Koordinierung sogenannter Einzelkräfte, die in einem unmittelbaren Beschäftigungsverhältnis mit dem Pflegebedürftigen stehen) sowie
  • auf Anerkennung von Schulungskonzepten für die erforderliche Basisqualifizierung von leistungserbringenden Personen

zu stellen.

Auf dieser Seite können Sie sich für das Antragsverfahren registrieren, um das anzuerkennende Angebot über einen gesicherten Zugang dann zu melden und einen Antrag auf Anerkennung hierfür zu stellen. Nach erfolgreicher Eingabe aller erforderlichen Daten ist der Antrag auszudrucken und unterschrieben an die für Sie zuständige Behörde zu senden.

Übersicht der benötigten Daten und Nachweise

Um eine Anerkennung durch die Behörde zu erhalten, sind einige Angaben nötig. Die Antragstellung erfolgt elektronisch über ein Datenverarbeitungssystem. Hierfür bedarf es auch bestimmter Nachweise, die Sie bei der Antragstellung hochladen müssen. Einen Überblick über alle erforderlichen Daten und Nachweise, die Sie für Ihren Antrag benötigen erhalten Sie hier.

Für Fragen rund um die Anwendung PfAD.uia steht Ihnen unsere Hotline zur Verfügung, die Sie werktags von 9.00-17.00 Uhr unter der Rufnummer 0231/222 438-90 erreichen können. Sie können Ihre Anfrage auch per E-Mail an pfad [at] d-nrw.de richten.

Änderung der Anerkennungs- und Förderungsverordnung (AnFöVO) zum 01. Januar 2018

Die in § 31 AnFöVO vorgesehenen Zeiträume zur Erfüllung von Anforderungen und zur Vorlage von Nachweisen wurden zum 01. Januar 2018 verändert. Anbieter von Bestandsangeboten haben nunmehr bis zum 31. März 2019 Zeit, die erforderlichen Qualifizierungen und Fachkraftbegleitungen nachzuweisen. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.mags.nrw/informationen-fuer-anbieter.

Erstregistrierung

Für die Erstregistrierung geben Sie bitte Name, Vorname der Antragstellerin/des Antragstellers, die zuständige Stelle und eine E-Mail-Adresse an. Sie erhalten per E-Mail einen entsprechenden Bestätigungslink. Dieser kann nur einmal verwendet werden und leitet Sie auf eine Seite, auf der Sie Ihr Passwort festlegen können.

Registrieren

Anmeldung

Sofern Sie bereits über Ihre individuellen Login Daten verfügen können Sie sich hier anmelden und Anträge stellen oder verwalten.

Anmelden